Datenschutz

Stand: Mai 2018

Unser Verständnis

Wenn Sie das elektronik-journal.de Angebot der Hüthig GmbH nutzen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Das kann bei der Nutzung unserer Websites sein, bei der Bestellung unserer Produkte oder wenn wir miteinander kommunizieren. Wir möchten an dieser Stelle darstellen, wie wir Ihre Daten schützen.

Die Daten bleiben vertraulich und werden nur für den Zweck verarbeitet, den wir Ihnen bei der Erhebung der Daten mitteilen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes Neu (BDSG-Neu) sind der Maßstab. Wir schützen Ihre Daten mit Hilfe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Manipulation, vor Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen. Diese Maßnahmen werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn dies für die Bereitstellung eines funktionsfähigen Dienstes oder Angebotes notwendig ist.

Zur einheitlichen und transparenteren Darstellung haben wir für Sie in den jeweiligen Kapiteln die Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung dargestellt. Zudem finden Sie die Rechtsgrundlage sowie Angaben zur Speicherdauer. Falls eine Übermittlung an Dritte oder an sog. Drittländer erfolgt, nennen wir eine solche Übermittlung im jeweiligen Kapitel.

Bei einer Datenübermittlung außerhalb der Europäischen Union besteht grundsätzlich nicht das hohe europäische Datenschutzniveau. Bei einer Übermittlung kann es sein, dass aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Art. 45 Abs. 1, 3 DS-GVO besteht.

(I) Nutzen unserer digitalen Angebote

Sie können unsere digitalen Angebote jederzeit mit oder ohne Registrierung je nach Angebot nutzen. Dies gilt für unsere Internetauftritte und Websites sowie die mobilen Applikationen unseres Unternehmens.

Bei manchen/speziellen Angeboten wie dem Firmenverzeichnis, der Nutzung unseres Heftarchivs oder unseres Buchshops sowie der Teilnahme an unseren Gewinnspielen ist eine Anmeldung erforderlich.

A. Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten übermittelt Ihr Browser folgende Daten an unseren Server:

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage Speicherdauer
Verwendetes Betriebssystem Auswertung nach Geräten um optimierte Darstellung der Website sicherzustellen Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO

Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Löschung der IP-Adresse erfolgt nach sieben Tagen.

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version Auswertung der verwendeten Browser um unsere Websites hierfür zu optimieren
Internet-Service-Provider des Nutzers Auswertung der Internet Service Provider
IP-Adresse Darstellung der Website auf dem jeweiligen Gerät
Datum und Uhrzeit des Aufrufs Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Webite.
Ggf. Hersteller und Typenbezeichnung des Smartphones, Tablets oder sonstiger Endgeräte Auswertung der Gerätehersteller und Arten von mobilen Endgeräten für statistische Zwecke
Logfiles Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Website

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Websites anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten – bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit – verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald Sie unsere Websites verlassen und damit die jeweilige Sitzung beendet ist. Die IP-Adressen werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich ist, haben Sie keine Widerspruchsmöglichkeit.

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

B. Erhebung, Speicherung von Nutzungsdaten beim Besuch unserer Website ohne Registrierung, Verwendung von Cookies

Soweit die Programmierung unserer Website Ihren Browser veranlasst  Daten von Servern zu laden, die von Dritten betrieben werden, sind wir selbst an diesen Datenübertragungen nicht beteiligt. Unsere Drittanbieter haben uns gebeten, Sie wie folgt zu informieren:

1. Google Analytics

Wir nutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; „Google“). Google Analytics verwendet die in unserer Cookie-Richtlinie dargestellten Cookies, die eine Analyse Ihrer Benutzung unserer Webseiten und Onlinedienste ermöglichen. Die erzeugten Informationen, einschließlich Informationen zu Geräteereignissen wie Abstürze, Systemaktivität, Hardwareeinstellungen, Browsertyp, Browserversion, Browsersprache, installierte Add-ins, Bildschirmauflösung, Gerätetyp, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage und Referral-URL, über Ihre Benutzung dieser Webseiten und Onlineangebote werden in unserem Auftrag an einen Server von Google in den USA übertragen und auf unbestimmte Zeit gespeichert. Wir verwenden Google Analytics nur mit der aktivierten IP-Anonymisierungserweiterung „_anonymizeIp()“. Das bedeutet, dass die an Google übertragenen IP-Adressen vorher von Google auf Server, die in der EU stehen, gekürzt und weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit über die IP-Adresse in den USA auszuschließen. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt.

Wir nutzen diese Informationen, um Besuche der Website auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für uns zusammenzustellen, damit wir besser verstehen, wie unsere Seite genutzt wird und wo wir diese verbessern können (§ 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG a. F.; Art. 6 Abs. 1 b und f DSGVO). Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:„Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“, „Datennutzung zu Werbezwecken“,„Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“ und „Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“.

Sie haben ein Recht auf Widerspruch und Sie können die Installation und Speicherung des Cookies für Google Analytics durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Details dazu finden Sie in der Hilfe Ihres Browsers. Sie können darüber hinaus der Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Onlineangebots bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin von Google herunterladen und installieren.

Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Datenerhebung und -speicherung für Google Analytics kann mit diesem Browser-Plugin auch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

2. Google Tag Manager

Diese Website benutzt den „Google Tag Manager“. „Google Tag Manager“ ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool „Tag Manager“ selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt nur für die Weiterleitung von Daten und Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen können. „Google Tag Manager“ greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit „Google Tag Manager“ implementiert werden.

3. Google Maps

Wir nutzen auf der Website Karten von Google Maps, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern. Google Maps ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Beim Aufruf der Kontaktseiten wird Ihr Webbrowser angewiesen, die dazu notwendigen Funktionen und Kartendaten direkt vom Server von Google zu laden. Diese Server können in den USA oder anderen Ländern der Welt stehen. Wir haben hierzu keine Steuerungsmöglichkeiten und erhalten keine Informationen von Google, ob Sie beim Besuch unserer Seite entsprechende Karteninformationen ausgetauscht haben. Uns ist nicht bekannt, ob Google Ihnen nur die technisch notwendigen Informationen ausliefert oder weitere Daten über Sie oder Ihr System, wie z. B. IP-Adressen, Informationen über Ihren Browser o. ä. speichert und auswertet. Die Google-Datenschutzerklärung gilt auch für Google Maps. Wir weisen hierauf insbesondere darauf hin, dass Google folgende Kategorien von Daten verarbeitet: gerätebezogene Informationen, IP-Adresse, Hardwareeinstellungen, Browsertyp, Browsersprache, Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage und Referral-URL, Cookies (in den Browsereinstellungen durch Sie blockierbar, siehe auch oben), standortbezogene Informationen. Google kann die Daten mit anderen Daten von Ihnen verknüpfen und nutzt die im Rahmen der Dienste erhobenen Daten zur Bereitstellung, zur Wartung, zum Schutz und zur Verbesserung der Google-Dienste, zur Entwicklung neuer Dienste sowie zum Schutz von Google und deren Nutzern. Google verwendet diese Daten außerdem, um Ihnen maßgeschneiderte Inhalte anzubieten – beispielsweise, um Ihnen relevantere Suchergebnisse und Werbung zur Verfügung zu stellen. Mithilfe von Daten, die über Cookies und andere Technologien wie beispielsweise Pixel-Tags erfasst werden, verbessert Google Ihre Nutzererfahrung und die Qualität der Google-Dienste insgesamt. Beispielsweise ermöglicht Google die Speicherung Ihrer bevorzugten Spracheinstellung, um Dienste in der von Ihnen bevorzugten Sprache anzuzeigen. Bevor Google Informationen zu anderen als den in der Google-Datenschutzerklärung von Google aufgeführten Zwecken nutzt, wird Google Sie um Ihre Einwilligung bitten. Mit Ihrer Einwilligung, für Auftragsdatenverarbeitungsvorgänge und aus rechtlichen Gründen, gibt Google auch Daten an Dritte weiter. Sie können zudem datenschutzrelevante Einstellungen bei Google ändern, wenn Sie sich dort einloggen. Google hält darüber hinaus mehrere Selbstregulierungsverpflichtungen ein, einschließlich des EU-US-Privacy-Shield-Abkommens und bearbeitet Beschwerden.

4. Nutzung von Facebook Pixels

Diese Website verwendet die Remarketing-Funktion „Facebook Pixels“ der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“), die die Daten von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA verarbeiten lässt. Diese aktive Programmfunktion (JavaScript) dient dazu, die Handlungen von Besuchern dieser Webseite zu verstehen, die Effektivität der Werbung zu messen und im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook sowie anderer Webseiten interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) zu präsentieren. Über dieses Javascript wird beim Besuch der Webseite eine direkte Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Dabei wird an den Facebook-Server übermittelt, dass Sie diese Webseite besucht haben und Facebook ordnet diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto sowie sonstigen Profilen zu. Die Zuordnung versucht geräteübergreifend zu funktionieren, sodass ebenfalls ausgewertet wird, wie sich Besucher geräteübergreifend verhalten. Die Grundlage der Nutzung sind § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG a. F.; Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook- Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Wir gehen davon aus, dass die Informationen gespeichert bleiben, bis Sie Ihr Facebook-Konto löschen. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook. Privatsphäre-Einstellungen können Sie in Ihrem Facebook-Account verwalten. Hierfür müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

Klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Facebook innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern (das Opt-Out funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain) und hiermit Ihr Widerspruchsrecht auszuüben. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

5. INFOnline GmbH

Unsere Webseite nutzt das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens – zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten. Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW – http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF – http://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V.(agma – http://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User“ veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression“ und „Visits“. Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.

5.1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser Webseite ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Webseite -auch in direktem Vergleich mit Webseiten Dritter- der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt. Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

5. 2. Art der Daten

Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach EU-DSGVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IPAdresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IPAdressen werden vor jeglicher Verarbeitung um 1 Byte gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Es erfolgt keine Speicherung oder weitere Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen zufällig erzeugten Client-Identifier: Die Reichweitenverarbeitung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie mit der Kennung „ioam.de“, ein „Local Storage Object“ oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. Diese Kennung ist für einen Browser eindeutig, solange das Cookie oder Local Storage Object nicht gelöscht wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen ClientIdentifier ist daher auch dann möglich, wenn Sie andere Webseiten aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH nutzen. Die Gültigkeit des Cookies ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.

5.3. Nutzung der Daten

Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf dieser Webseite eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben und weitere Kennzahlen daraus zu bilden (z.B. qualifizierte Clients). Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:

  • Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Bundesländer / Regionen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.
  • Die Nutzungsdaten eines technischen Clients (bspw. eines Browsers auf einem Gerät) werden webseitenübergreifend zusammengeführt und in einer Datenbank gespeichert. Diese Informationen werden zur technischen Abschätzung der Sozioinformation Alter und Geschlecht verwendet und an die Dienstleister der AGOF zur weiteren Reichweitenverarbeitung übergeben. Im Rahmen der AGOF-Studie werden auf Basis einer zufälligen Stichprobe Soziomerkmale technisch abgeschätzt, welche sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: Alter, Geschlecht, Nationalität, Berufliche Tätigkeit, Familienstand, Allgemeine Angaben zum Haushalt, Haushalts-Einkommen, Wohnort, Internetnutzung, Online-Interessen, Nutzungsort, Nutzertyp.

5.4. Speicherdauer der Daten

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IPAdresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

5.5. Weitergabe der Daten

Die IP-Adresse wie auch die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben. Für die Erstellung der AGOF-Studie werden Daten mit Client-Identifiern an die folgenden Dienstleister der AGOF weitergegeben:

6. Aumago

Wir arbeitet mit der Aumago GmbH („Aumago“), Berlin, einem Zielgruppen-Vermarkter zusammen. Aumago verwendet sogenannte Cookies, eine Textdatei, die im Browser des Computers gespeichert wird. Es werden pseudonyme Nutzungsdaten in Form von Cookie IDs und Werbe IDs ohne IP Adressenim Cookie erhoben. Die Cookie ID und Werbe IDs ohne IP Adresse reichen nicht aus, um eine natürliche Person hinter einem Browser / Nutzer zu identifizieren.

Aumago vermutet auf Grundlage des Surfverhaltens (besuchte Website, Kategorien, Produktseiten) desNutzers ein Interesse für eine spezifische B2B Branche und verwendet im Auftrag der Hüthig GmbH diese Information, um gezieltere, nutzungsbasierte Online-Werbung auszusteuern. Die Cookies können diesbezüglich über ein sogenanntes Cookie Matching mit anderen Plattformen synchronisiert werden. Das Matching kann z.B. stattfinden für: Google, Doubleclick, Adition, Appnexus, Mediamath, The Trade Desk, Adform, Active Agent, yieldlab.

Bei den Cookies handelt es sich entweder um Aumago Cookies oder Cookies von Dienstleistern, derer sich Aumago bedient wie z.B. der The ADEX GmbH, Berlin. Der Nutzer kann jederzeit über folgenden Link sein Opt-out und damit Widerspruch zum diesbezüglichen Cookie Tracking erklären. Dadurch wird ein sogenanntes Opt-out Cookie gesetzt. Das Opt-OutCookie setzt voraus, dass eine Einstellung im Browser nicht die Speicherung von Cookies verhindert oder den Cookie löscht. Nach einer Löschung des Opt-out Cookies muss der Nutzer den Widerspruch wiederholen. Alternativ kann der Nutzer die Cookies direkt im Browser löschen, von Anfang an seien Browser-Einstellungen auf Do-not-track setzen oder seine Cookie-Präferenzen hier verwalten.

7.  Appnexus

Diese Website arbeitet mit  AppNexus Inc. (AppNexus Inc., 28 W 23rd Street, 4th floor, New York, NY, 10010, USA) zusammen. AppNexus ist eine digitale Werbetechnologie-Plattform. Mit „Plattform“ ist eine Technologie gemeint, die Werbetreibenden oder Käufern die Möglichkeit bietet, Werbeflächen zu kaufen sowie Werbefläche möglichst effizient zu verkaufen. Wir haben somit Zugriff auf Technologien wie interessenbasierte Werbung, Echtzeitwerbung (oder programmatische Werbung), kontextbezogene Werbung und ortsbezogene Werbung. Des Weiteren können wir so eine Messung der Effektivität der Banner-Anzeigen auf unserer Website durchführen.

7.1. Wie werden Daten gesammelt?

Die Plattform verwendet Cookies, Beacons, Tags, mobile SDKs und einige Nicht-Cookie-Technologien, um Plattformdaten über Webbrowser und -geräte über Websites und Apps hinweg und im Laufe der Zeit zu sammeln und zu speichern.

7.2. Wie und wie lange werden diese Informationen gespeichert?

Plattformdaten werden unter Verwendung allgemein anerkannter Sicherheitsstandards gespeichert. Sie werden normalerweise innerhalb von 30 bis 60 Tagen aggregiert oder gelöscht, kann jedoch bis zu 18 Monate nach dem Datum der Sammlung vor der Aggregation oder Löschung in der Plattform aufbewahrt werden.

7.3. Widerrufsmöglichkeiten

Web-Browser-Benutzer können die Verwendung der Plattform für interessenbezogene Werbung in ihrem Webbrowser widerrufen. Mobile App-Nutzer haben Zugriff auf Optionen, die von bestimmten Apps oder in ihrer Gerätesystemsoftware bereitgestellt werden. Über diesen Link haben Sie die Möglichkeit zum Widerruf.

7.4. Sicherheit der Datenübertragung in ein Drittland

AppNexus erfüllt die Anforderung des EU-U.S. Privacy Shield Framework bei der Übertragung von personenbezogenen Daten  aus der Europäischen Union in die Vereinigten AppNexus hat dem Handelsministerium bestätigt, dass sie sich an die Datenschutzrichtlinien halten.  Bei Fragen oder Beschwerden bezüglich der Einhaltung des EU-U.S. Privacy Shield Framework kontaktieren Sie bitte Appnexus hier. Wenn AppNexus Ihre Beschwerde nicht löst, können Sie Ihre Beschwerde kostenlos an ICDR / AAA, den von AppNexus benannten unabhängigen Anbieter für die Beilegung von Streitigkeiten, einreichen. Unter bestimmten Bedingungen nach den Grundsätzen der EU-U.S. und die Swiss – U.S. Privacy Shield Frameworks können Sie möglicherweise auch eine bindende Schlichtung aufrufen, um Ihre Beschwerde zu lösen. AppNexus unterliegt den Untersuchungs- und Durchsetzungsbefugnissen der FTC. Wenn AppNexus EU-Daten an einen Drittanbieter weitergibt, der die Daten ausschließlich im Auftrag von AppNexus verarbeitet, haftet AppNexus für die Verarbeitung der EU-Daten durch Dritte, die gegen die Grundsätze verstößt, es sei denn, AppNexus kann nachweisen, dass sie nicht dafür verantwortlich ist für das Ereignis, welcher den Schaden verursacht.

C. Cookies beim Besuch unserer Webseite

Bitte besuchen Sie unsere Website mit speziellen Informationen zum Thema Cookies.

D.  Anmeldung/Registrierung

1. Anmeldung als Abonnent

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Zeitschriften-Abonnement erhalten Sie Zugang zu unserem redaktionellen Angebot. Dazu gehört der Zugriff auf alle Fachbeiträge oder auch der Zugang zum Heftarchiv.. Bei der Anmeldung nutzen wir Cookies in Ihrem Browser, um Sie zu identifizieren.

Zur Registrierung, welcher ein Abschluss eines Abonnement beinhaltet, geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Straße, Ort und eine Postleitzahl ein; außerdem müssen Sie bestätigen, unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden, sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert haben. Sie können uns freiwillig weitere Daten geben, wie den Namen der Firma oder die Tätigkeit in der Firma.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aller  Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, ist   Art.6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Wenn Sie als Abonnent der gedruckten Ausgabe Ihr digitales Konto löschen wollen, dann können Sie dies gerne bei uns beauftragen oder unter: unter https://www.huethig.de/aboservice/ . Sie verzichten dann aber auf die damit verbundenen Funktionen wie den Online-Aboservice. Wenn Sie sich später wieder für ein digitales Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
E-Mail-Adresse Erstellung des Kundenkontos Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO; 2 Jahre nach letztem Login
IP-Adresse bei Anmeldung Datenübertragung bei Registrierung an Webserver Bis Ende Verbindungsaufbau
*Anrede Direkte Ansprache Bis Widerruf durch Nutzer
*Vorname Direkte Ansprache / Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
*Nachname Direkte Ansprache / Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
Telefonnummer Kommunikation mit Kunden Bis Widerruf durch Nutzer
*Anschrift Direkte Ansprache / Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
Firma Direkte Ansprache / Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Widerruf durch Nutzer

 

* freiwillige Angabe

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

 2. Anmeldung im Firmenverzeichnis

Sie können sich über unser Login-System ein digitales Konto im Firmenverzeichnis anlegen, mit dem Sie sich nach der ersten Registrierung automatisch anmelden können. Bei der Anmeldung nutzen wir Cookies in Ihrem Browser, um Sie zu identifizieren. Zur Registrierung geben Sie lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und ein Passwort ein; außerdem müssen Sie bestätigen, unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden zu haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aller  Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, ist   Art.6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Ihr digitales Firmen-Konto  können Sie von uns löschen lassen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen digitalen Dienste mehr nutzen. Wenn Sie sich später wieder für ein digitales Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
E-Mail-Adresse Erstellung des Kundenkontos Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO; 2 Jahre nach letztem Login
IP-Adresse bei Anmeldung Datenübertragung bei Registrierung an Webserver Bis Ende Verbindungsaufbau
Passwort Erstellung des Kundenkontos 2 Jahre nach letztem Login

* freiwillige Angabe

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

3. Anmeldung zum Webinar

Wir bieten unseren Lesern Webinare mit fachspezifischen Schwerpunkten an. Für die Abwicklung und die Anmeldung zu einem solchen Webinar nutzen wir den Dienstleister LogMiIn, 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA (GoToWebinar). Zur Registrierung geben Sie lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Vorname und Nachname ein. Abhängig vom jeweiligen Webinar können noch folgende Daten abgefragt werden: Adresse, Ort, Bundesland, Postleitzahl, Land, Telefonnummer, Branche, Firma, Stellenbezeichnung, Rolle im Kaufprozess, Anzahl der Angestellten und Fragen/Anmerkungen. Außerdem müssen Sie bestätigen, unsere Datenschutzbestimmung gelesen und verstanden zu haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aller  Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, ist   Art.6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit sich von einem bereits angemeldeten Webinar wieder abzumelden. Danach werden Ihre Daten automatisch gelöscht.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
E-Mail-Adresse Erstellung des Kundenkontos Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO; Bis auf Widerruf
Vorname Persönliche Ansprache Bis auf Widerruf
Nachname Persönliche Ansprache Bis auf Widerruf
* Adresse, Ort, Bundesland, Postleitzahl, Land, Telefonnummer, Branche, Firma, Stellenbezeichnung, Rolle im Kaufprozess, Anzahl der Angestellten und Fragen/Anmerkungen Bessere Kundenansprache Bis auf Widerruf

* freiwillige Angabe

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

E. Social Media Plugins, Social Media Buttons

Zur rechtssicheren Einbindung von Social Media Plugins oder Social Media Buttons haben wir folgende Variante im Einsatz:

1. Shariff-Lösung

Eine rechtssichere Einbindung von Social Media Plugins oder Social Media Buttons stellt die sogenannte „Shariff“-Lösung dar. Bei dieser handelt es sich um eine Weiterentwicklung der sog.  „2-Klick“-Lösung“. Bei der Shariff-Lösung ruft ein Skript ab, wie oft eine Seite bereits geteilt oder getwittert wurde. Es nimmt über die Programmierschnittstellen (APIs) der Dienste zu diesen Kontakt auf und ruft die Daten ab. Die Abfrage geschieht also vom Server aus; statt der IP-Adresse des Besuchers wird lediglich die Server-Adresse an Facebook, Google oder Twitter übertragen. Nutzer stehen erst dann mit Facebook, Google oder Twitter direkt in Verbindung

2. Konkrete Social Media Plugins oder Social Media Buttons im Einsatz

Angebote des Unternehmens verwenden Social Media Plugins der folgenden Anbieter:

  • Facebook (Betreiber: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA)
  • Twitter (Betreiber: Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA)
  • Google+ (Betreiber: Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA)

Diese Plugins erfassen normalerweise standardmäßig Daten von Ihnen und übermitteln diese an die Server des jeweiligen Anbieters. Um den Schutz Ihrer Privatsphäre zu gewährleisten, haben wir technische Maßnahmen ergriffen, die gewährleisten, dass Ihre Daten nicht ohne Ihre Zustimmung von den Anbietern des jeweiligen Plugins erfasst werden können. Bei Aufruf einer Seite, auf denen die Plugins eingebunden sind, sind diese zunächst deaktiviert. Erst mit einem Klick auf das jeweilige Symbol werden die Plugins aktiviert und Sie geben damit Ihre Zustimmung, dass Ihre Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden. Die Plugins erfassen nach Aktivierung auch personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse und senden diese an die Server des jeweiligen Anbieters, wo diese gespeichert werden. Außerdem setzen aktivierte Social Plugins beim Aufruf der betreffenden Website ein Cookie mit einer eindeutigen Kennung. Dadurch können die Anbieter auch Profile über Ihr Nutzungsverhalten erstellen. Dies geschieht auch dann, wenn Sie nicht Mitglied bei dem sozialen Netzwerk des jeweiligen Anbieters sind. Sollten Sie Mitglied bei dem sozialen Netzwerk des Anbieters sein und sind Sie während Ihres Besuchs auf dieser Website bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt, können Ihre Daten und Informationen über den Besuch auf dieser Website mit Ihrem Profil auf dem sozialen Netzwerk verknüpft werden. Auf den genauen Umfang der von Ihnen erhobenen Daten durch den jeweiligen Anbieter haben wir keinen Einfluss. Nähere Informationen über den Umfang, die Art und den Zweck der Datenverarbeitung und über Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Anbieters des sozialen Netzwerks.

Diese sind unter den folgenden Adressen abrufbar:

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

F. Embeds Youtube und Vimeo Plattform

Das Unternehmen setzt u.a. in Online-Angeboten sog. Einbettungen oder Embeds von Inhalten ein. Diese Einbettungen können z.B. von der Plattform Youtube oder vimeo erfolgen. Die Einbettung erfolgt durch das technische Verfahren des sogenannten Framings.  Beim Framing wird durch das bloße Einfügen eines bereitgestellten HTML-Links in den Code einer Website ein Wiedergaberahmen (Englisch: frame) auf der Drittpräsenz erzeugt und so ein Abspielen des auf Youtube- oder vimeo-Servern gespeicherten Videos ermöglicht.

1. Youtube

Das Unternehmen setzt die von Youtube erzeugten Framing-Codes im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ ein. Gemäß den Angaben der Youtube Plattform wird dabei die Cookie-Aktvität und die dadurch initiierte Datenerhebung erst an eine Nutzung der Wiedergabefunktion des Videos selbst geknüpft. Die Datensammlung durch eine bloße Nutzung der Website mit geframten Inhalten ist vor diesem Hintergrund unterbunden.

Mehr über Ihre Rechte und die Privatsphären-Einstellungen finden Sie in der Google-Datenschutzrichtlinie.

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

2. Vimeo

Wir binden auf manchen Seiten den Video-Player von Vimeo zur Präsentation von redaktionellen Inhalten ein. Vimeo sammelt dabei Informationen zum Nutzerverhalten und personenbezogene Daten, wie beispielsweise IP-Adresse oder User Agent und setzt in diesem Zusammenhang unter Umständen Cookies. Genauere Informationen zu Art, Zweck und Umfang sowie der weiteren Nutzung Ihrer Daten durch Vimeo, mehr über Ihre Rechte und die Privatsphären-Einstellungen finden Sie in der Vimeo-Datenschutzrichtlinie.

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

G. Kommentarfunktion auf der Website

Wir bieten den Nutzern die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar werden neben den von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) und dem Bundesland gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher im eigenen Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, damit sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung gegebenenfalls exkulpieren könnte. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.

(II) Wenn Sie Angebote der Hüthig GmbH bestellen

Die Hüthig GmbH bietet/macht Ihnen viele Angebote. Sie können

  • die Zeitschrift abonnieren
  • in unserem Buchshop einkaufen

Dazu müssen Sie uns bei Vertragsschluss Ihre Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten geben sowie Ihre Bank- und gegebenenfalls Kreditkartendaten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist  Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Nach Beendigung des Vertrages löschen wir Ihre Daten oder sperren sie, sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten aufzubewahren. Die Löschung erfolgt in der Regel spätestens nach zehn Jahren. Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich eines Profilings findet nicht statt.

Ihre Daten werden auch an unsere Bezahldienstleister, Vertriebs-, Marketing- und Inkasso-Dienstleister,  wie beispielsweise unser Druckzentrum, Zustellerfirmen und Telefoncenter weitergegeben, die uns u.a. bei der Vertragserfüllung und dem Kundenservice unterstützen. Diese verpflichten wir vertraglich, Ihre Daten weder zu eigenen Zwecken nutzen noch an andere weiterzugeben, und kontrollieren regelmäßig die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.

(III) Newsletter

Sie erhalten von uns Newsletter mit Nachrichten und aktuellen Mitteilungen aus unserem Unternehmen, wenn Sie diese Newsletter jeweils explizit bestellen. Sie können sich von jedem Newsletter jederzeit abmelden und Ihre Einwilligung in den Versand widerrufen, indem Sie am Ende des jeweiligen Newsletters einfach den entsprechenden Link anklicken oder an

Folgende Daten werden dabei erhoben:

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
IP-Adresse bei Anmeldung Nachweis des Double-Opt-In (DOI) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
Zeitpunkt der Anmeldung Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
IP-Adresse bei DOI Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
Zeitpunkt der DOI-Verifizierung Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
E-Mail-Adresse Versand des Newsletters bis Widerruf/Widerspruch

Wir werten Ihre Klicks in Newslettern mit Hilfe sogenannter Tracking-Pixel aus, also unsichtbarer Bilddateien, die mit unserer Website verknüpft sind. Sie sind Ihrer Mail-Adresse zugeordnet und werden mit einer eigenen ID verknüpft, um Klicks im Newsletter eindeutig Ihnen zuzuordnen. Das Nutzungsprofil soll dazu dienen, das Newsletter-Angebot auf Ihre Interessen zuschneiden zu können. Wir erfassen, wann Sie Newsletter lesen und welche Links Sie anklicken, und folgern daraus ein Interessensprofil. Sie können dem jederzeit widersprechen, indem Sie den entsprechenden Link am Ende des Newsletters anklicken oder uns kontaktieren — Sie erhalten dann allerdings keinen Newsletter mehr.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
IP-Adresse Verbindungsaufbau mit E-Mailauswertungstool Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO bis Widerruf/Widerspruch
Personalisierten Link Messung der Klick-Verhaltens bis Widerruf/Widerspruch

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister für das Newsletter-Management weitergegeben. Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungsvorgänge sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie  Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO.

(IV) Werbung

A. Per elektronischer Kommunikation (z.B. E-Mail, MMS, SMS etc.)

Wir verwenden Ihre Mailadressen oder Ihre Mobilfunknummern über die vertragsbezogene Nutzung hinaus, auch zur Werbung wenn Sie eingewilligt haben oder eine Einwilligung vorliegt (Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a, bzw. lit. f DS-GVO). Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen:

  • per Mail an leserservice@huethig.de
  • durch einen Klick auf den Abmelde-Link am Ende der Mail
  • schriftlich an die Hüthig GmbH, Leserservice, Justus-von-Liebig-Straße 1, 86899 Landsberg (bitte Mailadresse und den Namen von der Registrierung angeben)
  • oder telefonisch über +49 (0) 8191/125-777
Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
E-Mail-Adresse

 

Werbung Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO

Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

Bis Widerruf der Einwilligung

Ihre personenbezogenen Daten werden zu den genannten Werbezwecken an unsere Callcenter – und Newsletter-Dienstleister, Gewinnspielpartner und Sponsoren weitergegeben.

B. Per Telefon

Wir verwenden Ihre telefonischen Kontaktdaten zu Zwecken der werblichen Ansprache für eigene und unternehmensverwandte Produkte nur, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben oder wir gesetzlich hierzu berechtigt sind (Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a bzw. lit. f DS-GVO).

Falls Sie keine Direktwerbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen:

  • per Mail an leserservice@huethig.de
  • durch einen Klick auf den Abmelde-Link am Ende der Mail
  • schriftlich an die Hüthig GmbH, Leserservice, Justus-von-Liebig-Straße 1, 86899 Landsberg (bitte Mailadresse und den Namen von der Registrierung angeben)
  • oder telefonisch über +49 (0) 8191/125-777

Ihre personenbezogenen Daten können zu den genannten Werbezwecken an Callcenter Dienstleister weitergegeben.

(V) Wenn Sie mit uns in Kontakt treten

Zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung können wir telefonisch und schriftlich, aber auch elektronisch etwa per Mail Informationen und Dokumente austauschen  (z.B. Vertragskorrespondenz, Abrechnungs- und Forderungsbelege etc.).

A. Kontaktformular per Post,  per E-Mail etc.

Sie haben die Möglichkeit, uns über unsere E-Mail Adresse oder das Kontaktformular zu kontaktieren. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung verwenden.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
IP-Adresse bei Anmeldung Übermittlung des Formularinhalts an den Webserver Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO

Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO;

 

Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
Vorname Direkte Ansprache
Nachname Direkte Ansprache
Anliegen Beantwortung des Anliegens
E-Mail-Adresse Beantwortung des Anliegens

B. Per Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per Telefon zu kontaktieren. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung verwenden.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
Telefon- und Mobilfunknummern Verarbeitung durch einen Sprachdialog oder durch die Telefonanlage Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO

Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO;

Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

 

Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen

(VI) Ihre Rechte

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DS-GVO.  Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

A. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

B. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

C. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

D. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

E. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

F. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

G. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

H. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

I. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

J. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.  Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

(VII) Datenschutzrechtliche Informationspflichten gemäß Artt. 12, 13, 14 DS-GVO (2nd Level Informationspflichten)

Wir treten mit Ihnen in unterschiedliche Situationen (z.B. Bestellformular, Telefon etc.) in Kontakt. Wir erfüllen Ihnen gegenüber in diesen Situationen stets in reduzierter Form die datenschutzrechtlichen Informationspflichten gemäß der DS-GVO. In allen Situationen nennen wir Ihnen einen Link, über welchen  Sie ausführliche Informationen zum Datenschutz und zu den Informationspflichten finden können. In den nachfolgenden Zeilen stellen wir Ihnen dies dar. Im Übrigen finden Sie alle datenschutzrechtlichen Informationen in unserer .

A. Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Vertrags

Wir informieren Sie zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über die von uns erfüllten Informationspflichten.

Sie wurden bereits darüber informiert, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragserfüllung weitergegeben werden. Im Einzelnen verarbeiten wir Ihre Daten zur Vertragserfüllung, Kundenbetreuung, Marktforschung und geben diese, soweit dies dazu erforderlich ist, Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfängerkategorien weiter:

Dienstleister aus den Bereichen Abrechnung, Hosting, Logistik etc.

Ihre personenbezogenen Daten werden bei Beendigung des Vertrages von uns gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Löschung erfolgt in der Regel nach zehn Jahren.

B. Werbliche Kontaktaufnahme

Diese Verarbeitung stützt sich auf Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO, wenn Sie diese erteilt haben. Zum Zwecke des Nachweises Ihrer Einwilligung verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) i. V. m. Art. 7 Abs. 1 DS-GVO.

Sofern wir gesetzlich berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten zu den genannten Werbezwecken zu nutzen, stützen wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO, d. h. auf ein sog. berechtigtes Interesse. Aus unserer Sicht überwiegt unser Interesse an einer werblichen Nutzung, wenn diese im Rahmen der engen gesetzlichen Grenzen, insbesondere des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), zulässig ist.

Sie wurden zudem bereits darüber informiert, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme (Werbezwecke) ebenfalls von uns weitergegeben werden. Um Ihnen größtmögliche Transparenz im Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten zu geben, finden Sie weitere Informationen weiter oben.

Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme werden regelmäßig nach 2 Jahren gelöscht, wenn Ihre Einwilligung bis dahin nicht von uns verarbeitet werden.

Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen, Ihre Einwilligung widerrufen oder die rechtlichen Voraussetzungen für eine werbliche Ansprache nicht mehr vorliegen, werden Ihre Daten zur werblichen Kontaktaufnahme von uns nicht weiter genutzt. Zu Nachweiszwecken werden Ihre Daten weitere drei Jahre vorgehalten und anschließend gelöscht.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben.  Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich eines Profilings findet nicht statt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Linkt to: http://www.all-electronics.de/agb/ unter Bonitätsprüfung.

C. Ihre Rechte

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihnen ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) zusteht.

Da wir Ihre personenbezogenen Daten auch zu Werbezwecken auf der Grundlage eines sog. berechtigten Interesses nutzen, möchten wir Sie auf Ihr damit verbundenes Widerspruchsrecht gesondert hinweisen. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie gem. Art. 21 Abs.2 DS-GVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Im Falle Ihres Widerspruchs gegen die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Darüber hinaus haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung bis zu Ihrem Widerruf hiervon berührt wird.

(VIII) Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

1. Verantwortliche Stelle und Dienstanbieter ist die:

Hüthig GmbH
Im Weiher 10
69121 Heidelberg

2. Name und Anschrift oder Kontakt zum Datenschutzbeauftragten

 

Sie können sich bei Fragen, die den Datenschutz betreffen per E-Mail an uns wenden: datenschutz@huethig.de

3. Datenschutzrechtliche Hinweise in den AGB

Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung sowie die damit erfüllten Informationspflichten gemäß DS-GVO ausschließlich für die Angebote der Hüthig GmbH gelten.

Bitte beachten Sie auch die datenschutzrechtlichen Hinweise unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Sie hier einsehen können. Dort behandeln wir insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir zur Durchführung der Verträge benötigen. Darüber hinaus informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks einer Identitäts- und Bonitätsprüfung.

4. Links zu anderen Websites

Unsere Websiteskönnen Links zu Websites anderer Anbieter enthalten. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

5. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen.

powered by all-electronics.de